NGC 6881

Fotoinformationen

Objekt: keine Informationen
Aufnamezeit: 22.10.2021
Kamera: QHY 268 M
Optik: C 14 SCT 4000 mm
Belichtungszeit: zwischen 1 und 10 s pro Einzelbild
Katalogname: NGC6881

Begibt man sich im Internet auf die Suche nach Bildern dieses Planetarischen Nebels im Sternbild Schwan, so findet man derzeit ( Oktober 2021 ) nur Aufnahmen des Hubble – Teleskops und ein paar Amateurfotos, auf denen das Objekt aber nur wie ein Stern aussieht.   Da war sie, die Herausforderung !

Eins war sofort klar : Das wird nicht einfach ! Es müssen mehrere Schwierigkeiten überwunden werden – zunächst das Auffinden, hier noch ,,Old Scool “ mit den Teilkreisen der großen Selbstbaumontierung, aber auch die ,,modernen “ Sternfreunde mit ihrem Plate Solving werden sich wundern : Das Objekt ist auf dem Chip der Kamera, aber welches Lichtpünktchen im Gewimmel der Milchstraße ist der kleine Nebel ? Nur bei richtiger Einstellung der Parameter Belichtungszeit, Gain und Offset erschien einer der Sterne dann etwas diffus. Das war NGC 6881! Die Entdeckung durch den US amerikanischen Astronomen Pickering 1881 war eine wahre Meisterleistung. Nun mußten mit der hier verwendeten SW-Kamera hunderte Bilder durch verschiedene Filter aufgenommen werden, bei 4 meter Brennweite, sorgfältig fokussiert und nachgeführt, aber dann hat man immer noch nur Rohbilder. Dieses Bild  ( LHaRHaGB ) entstand erst, nachdem die Rohbilder im Rechner auf die übliche Weise bearbeitet und kombiniert wurden, wobei es nicht sofort gelang, die Ha Bilder mit dem Luminanz- und dem Rotkanal zu mischen . . . .Vorher mußten noch unscharfe Rohbilder ( Luftunruhe ) manuell aussortiert werden. Bei so lichtschwachen Objekten ist die Software nämlich nicht zuverlässig genug. Das Bild sieht nicht allzu scharf aus; denn es ist nur ein Ausschnit aus dem Bild mit 4 m Brennweite, und mehr gibt die Luftunruhe nicht her. Das Ergebnis ist die Mühe jedenfalls wert.

6000 Lj. trennen uns von NGC 6881, und er expandiert mit 17 km/s. Selbst in großen Dobson-Fernrohren dürfte eine visuelle Beobachtung ziemlich schwierig sein !

Kommentare sind geschlossen.