NGC 7662 – der >Blaue Schneeball<

Fotoinformationen

Objekt: der Blaue Schneeball
Aufnamezeit: 25.11.2016
Kamera: SBIG ST 8300 M + ASI 174 mm
Optik: C 14 SCT 4000 mm
Belichtungszeit: keine Informationen
Katalogname: NGC7662

Hier sehen wir einen Planetarischen Nebel im Sternbild Andromeda. Seinen Eigennamen erhielt er – wie so oft – von einem amerikanischen Hobbyastronomen. Er ist schon im Discounter – Fernrohr zu sehen, wird dann aber eher für einen bläulichen Stern gehalten. Entfernungsangaben schwanken stark, aber neuere Abschätzungen ergeben gut 5000 Lj.,und in jeder Sekunde werden es gut 200 km mehr. Der Entdecker war W. Herschel im Jahr 1784.

Der Nebel wird öfters von Sternfreunden fotografiert, was wegen der Helligkeit nicht all zu schwierig ist. Er besitzt aber noch einen sehr lichtschwachen, im Durchmesser fast 5 mal so großen äußeren Halo, der vom Zentralstern Jahrtausende vor dem inneren Nebel abgestoßen wurde. Wenn der, wie auf diesem LRGB-Bild, auch sichtbar werden soll, wird es komplizierter ( die meisten steigen dann gleich auf Schmalbandaufnahmen um ). Man braucht dazu 2 Summenbilder, einmal kurz ( für den inneren Nebel ) und einmal lang ( für den Rest des Bildes ) belichtet. Beide Bilder müssen dann im Rechner kombiniert werden, ohne daß störende Übergänge zu sehen sind. Das kann manchmal dauern . . .

Wie auf vielen Fotos sind auch hier schwache Hintergrundgalaxien erkennbar.

Kommentare sind geschlossen.