Mit Matthias Maurer zur ISS – Schulen können Fragen in den Weltraum stellen

Wenn alles passt, startet der ESA-Astronaut Matthias Maurer am 31.10.2021 um 7:21 MEZ im Rahmen seiner Mission Cosmic Kiss zur Internationalen Raumstation – ISS. Zusammen mit ihm in der Crew-Dragon-Kapsel Endurance befinden sich der Kommandant Raja Chari, der Astronaut Thomas Marshburn und die Astronautin Kayla Barron. Von Seiten der Sternwarte und dem Planetarium Neuenhaus freuen wir uns, in Kooperation mit der Stiftung Planetarium Berlin, den Start, viele Informationen rund um die ISS sowie die aktuelle Mission präsentieren zu können (Link zum Youtube-Kanal folgt).

Credit: NASA/ESA

Spannend!

ESERO plant zur Mission von Matthias Maurer am 21.11 einen Inflight Call. Schulen und Planetarien können online zusehen und Lehrer/innen können vorab Fragen einreichen, die Matthias Maurer gestellt werden könnten. Diese bitte bis spätestens 24.10 an Susanne Hüttemeister (Planetarium Bochum) senden! Gerne steht Christoph Lohuis als Kontaktperson zur Verfügung.

Credit: NASA/ESA

Nähere Informationen gibt Susanne Hüttemeister vom Planetarium Bochum:

Am Mittwoch, dem 24. November plant ESERO Deutschland, also das deutsche „European Space Education Resource Office“, das in Bochum sitzt, einen Live In-Flight Call zur ISS und zu Matthias Maurer. Die genaue Uhrzeit steht noch nicht fest, der Call dürfte aber zwischen 13 Uhr und 16 Uhr stattfinden. Der Call wird per Livestream für alle interessierten Schulen und auch Planetarien in Deutschland verfügbar sein – Details dazu folgen. Im Rahmen des Calls, an dem neben dem deutschen ESERO auch die Bildungsbüros aus Irland und Tschechien beteiligt sind, wird Matthias Maurer Fragen von Lehrerinnen und Lehrern beantworten. Die Fragen können voraussichtlich (nur) aus Bochum gestellt werden, aber es sollten keineswegs nur Fragen von Bochumer Lehrern und Schulen sein. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn alle Planetarien mit guten Kontakten zu Schulen die Lehrerinnen und Lehrer ihres Vertrauens ansprechen würden, um Fragen zu sammeln. Leider ist die Deadline, die uns die ESA hier setzt, recht kurz: Wir müssen schon in der letzte Oktoberwoche eine Fragenliste einreichen, über die die ESA dann entscheidet. Wer aber von den bevorstehenden Herbstferien nicht oder nur wenig betroffen ist und Lehrerinnen und Lehrer erreichen kann, wird hiermit sehr herzlich gebeten, Fragen zu sammeln und bis zum 24. Oktober an Susanne Hüttemeister zu schicken. Die Fragen sollten möglichst auf Englisch formuliert werden, und natürlich sollten der fragende Lehrer und die Schule genannt werden. Die von der ESA vorgegebene Zeit für die Live-Schaltung beträgt ca. 20 Minuten. Es ist damit zu rechnen, dass aus Deutschland etwa vier Fragen gestellt werden können. Die ESA gibt vor, dass sich die Fragen konkret auf die Mission von Matthias Maurer beziehen müssen. Viele Informationen zur Mission zur Weitergabe an Lehrer finden sich beim DLR unter https://www.dlr.de/content/de/missionen/cosmickiss. Sollte die ESA eine oder mehrere der Fragen, die uns auf diesem Weg erreichen, tatsächlich auswählen, streben wir an, den betreffenden Lehrer vielleicht mit einigen seiner Schülerinnen und Schüler nach Bochum einzuladen. Die Fragen müssen zwar von Lehrerinnen und Lehrern gestellt werden – und zwar in englischer Sprache – aber selbstverständlich können und sollen die Schülerinnen und Schüler an der Erarbeitung der Fragen beteiligt werden! Wir freuen uns trotz des kurzen Zeithorizonts – der Termin für den Call wurde uns von der ESA erst vor wenigen Tagen genannt – auf viele gute Fragen!  Sobald wir die genaue Zeit für den In-Flight Call kennen, werden wir sie kommunizieren.

Email Susanne Hüttemeister: huettemeister@planetarium-bochum.de

Blick aus der ISS im Planetarium Neuenhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.