NGC 281 – der Pac Man -Nebel

Fotoinformationen

Objekt: > Pac Man <-Nebel
Aufnamezeit: 01.07.2018
Kamera: SBIG ST 8300 M
Optik: 8 '' - Newton 1000 mmm
Belichtungszeit: 900 s pro L - Bild
Katalogname: NGC281

Wer sein Fernrohr erwartungsvoll auf diese Stelle im Sternbild Cassiopeia richtet, sieht meist nur die Sterne. Der Nebel ist nur unter Zuhilfenahme geeigneter Filter schwach wahrzunehmen, und so ist es auch verständlich, daß er erst 1881 von E.E. Barnard mit einem gewaltigen Refraktor entdeckt wurde. Ein Anblick wie hier ist nur fotografisch zu erzielen.

Im Zentrum des Nebels sehen wir den aus seiner Materie entstandenen Sternhaufen IC 1590, und dessen hellster Stern, ein Mehrfachsystem, liefert die Hauptenergie, die den Nebel zu eigenem Leuchten anregt. Wir sehen hier eigentlich eine gigantische Höhle um den Sternhaufen, die von den gemeinsamen Sternwinden immer weiter auseinandergetrieben wird. Dabei entstehen im Nebel an den dichtesten Stellen weitere neue Sterne in den kommenden Jahrtausenden . . .

Den Namen > Pac Man < Nebel bekam er in den 1980er Jahren wegen seiner Ähnlichkeit mit der Hauptfigur eines Videospiels. Sein Licht war etwa 9500 Jahre zu uns unterwegs.

Kommentare sind geschlossen.